DIMINI „Diabetes mellitus? Ich nicht!“

Das Projekt Dimini „Diabetes mellitus? Ich nicht!“ ist ein länderübergreifendes Präventionsprojekt für Patienten mit einem erhöhten Risiko für Typ 2 Diabetes und wird mit Mitteln aus dem Innovationsfonds des Bundes gefördert. Unter der Konsortialführung der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH) kooperieren in der Modellregion Hessen die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) und die AOK Hessen.

Ziel des Diabetes-Präventionsprojektes ist es, die Gesundheitskompetenz von Versicherten mit erhöhtem Risiko für Typ 2-Diabetes zu stärken. Damit soll die Entstehung der Volkskrankheit Diabetes verzögert oder sogar verhindert werden und es könnten zudem Kosten für die medizinische Versorgung gesenkt werden.

In einem ersten Schritt wird das individuelle Risikoprofil des Versicherten mit Hilfe eines FINDRISK-Tests ermittelt. Anschließend werden über einen Zeitraum von maximal 15 Monaten verschiedene Beratungen zu Ernährung, Bewegung und Lebensstil durchgeführt. Damit soll als präventive Maßnahme eine nachhaltige Lebensstiländerung des Versicherten angestoßen werden.

Mit dem Präventionsprojekt soll die Neuerkrankungsrate messbar gesenkt werden. In einer anschließenden Evaluierungsphase werden die erhobenen Daten vom Institut für angewandte Versorgungsforschung (INAV) ausgewertet.

Zur Website: www.dimini.org


Ärzte nach Fachrichtungen


Input your text here! The text element is intended for longform copy that could potentially include multiple paragraphs.
Jetzt Mitglied werden